Schwelm erhält neues Eingangstor

Foto: Stadtverwaltung Schwelm, Arno Kowalewski
Am letzten August-Wochenende wurde der neue Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) in Schwelm im Beisein vieler Bürger und Ehrengäste durch Bürgermeister Jochen Stobbe feierlich eröffnet. Damit konnte das ehrgeizige Zeitziel für die Baumaßnahme, bis zum September bzw. pünktlich zum Schwelmer Heimatfest den Abschluss der Arbeiten zu erreichen, nach knapp 6 Monaten Bauzeit seit dem ersten Spatenstich am 06.03. dieses Jahres (die BEG berichtete) eingehalten werden.

Vorausgegangen waren umfangreiche gemeinsame Planungen und Abstimmungen zwischen Stadt, BEG, VER (Verkehrsgesellschaft Ennepe Ruhr mbH), AVU (Aktiengesellschaft für Versorgungsunternehmen) und VRR (Verkerhrsverbund Rhein-Ruhr). Im Januar des Jahres schlossen schließlich Stadt und BEG einen Kaufvertrag über Teile des Vorplatzes, womit die Voraussetzung für die Umsetzung der Maßnahme geschaffen werden konnte. Die Finanzierung des Projektes erfolgte zu einem Großteil aus Mitteln der Verkehrsförderung des VRR.

Rund 5.000 bis 6.000 Nutzer täglich kommen fortan in den Genuss eines modernen, komplett barrierefreien und verkehrssicheren Busbahnhofs. Komplette Barrierefreiheit beinhaltet vor allem die Umsetzung der Anregungen des jüngst gegründeten Behindertenbeirates, z.B. ein Leitsystem für sehbehinderte und blinde Bürger sowie eine akustische Sprecheinrichtung. Insgesamt erhielt der neue ZOB durch den deutlich verbesserten Wind- und Wetterschutz eine sicht- und fühlbar höhere Aufenthaltsqualität und kann ganz nebenbei auch aus energetischer Sicht punkten: Das neue Photovoltaikdach erfüllt neben dem Wetterschutz auch die Funktion eines Energielieferanten: Die rd. 420 Quadratmeter an Solarzellen erzeugen jährlich in etwa so viel Strom wie 16 Haushalte. 

Weitere Neuerungen, wie bspw. PKW-Elektrotankstellen, zusätzlicher Raum für 30 überdachte Fahrradstellplätze sowie Boxen mit Ladestationen für Elektrofahrräder und -autos, sind ab sofort am ZOB Schwelm zu finden und bieten den Bürgern damit zahlreiche attraktive Leistungen rd. um das Thema Mobilität. [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten