Wedauer Kleingärtner nutzen Chance zur Mitgestaltung

Rund 60 interessierte Kleingärtner fanden sich am 19. Mai im Pfarrheim der katholischen Kirche St. Raphael (Hermann-Grothe-Straße) ein, um sich über den aktuellen Planungssachstand „ihrer“ neuen Anlage zu informieren. 

Wie berichtet (05/2016) wird die momentan noch an der Masurenallee gelegene Kleingartenanlage im Rahmen der beschlossenen Wohnbebauung auf der südlichen Projektfläche umgesiedelt und in dem Zusammhang komplett neu geplant – aufgrund der nicht unerheblichen Anzahl von Kleingärtnern, die eine Entschädigung akzeptiert hatten und ihren Kleingarten aufgeben, wird die neue Anlage nur noch aus ca. 100 Parzellen bestehen. Zum Vergleich: Die bestehende Anlage umfasst rund 240 Parzellen. Dabei bot und bietet sich den zukünftigen Pächtern der neuen Kleingärten auch weiterhin die Chance, sich intensiv am Planungs- und Gestaltungsprozess zu beteiligen.

Das neue ca. 2,5 Hektar große Areal befindet sich im äußersten Süden des Plangebietes. Im Rahmen der Veranstaltung wurden die Teilnehmer durch das mit der Planung beauftragte Büro (brosk landschaftsarchitektur freiraumplanung / Essen) über die Details der Entwürfe aufgeklärt mit der anschließenden Gelegenheit zur Diskussion. Neben zwei ausgearbeiteten Grundrissvarianten standen dementsprechend vornehmlich Gestaltungsthemen bzgl. der Gartenhäuser, der Bepflanzung und Ausbildung der Wege sowie des Vereinsheims auf der Tagesordnung. Den Pächtern wurde im Nachgang der Veranstaltung über ein ausreichend dimensioniertes Zeitfenster die Möglichkeit eingeräumt, die offenen Entscheidungsthemen untereinander weiter zu diskutieren und schließlich die Ergebnisse den verantwortlichen Planern mitzuteilen, damit sie innerhalb der Detailplanungen berücksichtigt werden können. [zur BEG-Startseite]

Teilnehmerrekord beim Vivawest-Ruhrgebietslauf - auch intern

Laut Veranstaltermeldungen gingen insgesamt über 9.000 Läufer an den Start - volle zehn davon waren BEG’ler in der Disziplin Firmen-Staffelmarathon. Teamgeist und die Freude an dem sportlichen Großereignis in und um den eigenen Arbeitsort standen wie in den Vorjahren an erster Stelle; die Kleinteams liefen die Staffelabschnitte á 15, 10, 11 und 5 km stets geschlossen bis zur nächsten Wechselstelle.

Für prominente Begleitung sorgten in diesem Jahr die Oberbürgermeisterstaffel. Neben Frank Baranowski aus Gelsenkirchen, Bernd Tischler aus Bottrop und Dr. Frank Dudda aus Herne war mit dem Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel auch ein „Nicht-Revierler“ dabei, um für das Revier und das Sportland Nordrhein-Westfalen zu werben - und für ein Düsseldorf, das mehr sein möchte als der "Schreibtisch des Ruhrgebiets". [zur BEG-Startseite]

Der NRW-BERATUNGSTAG FÜR KOMMUNEN – Bauland aktivieren und fördern! 30. JUNI 2017 in Düsseldorf

Welche Förder- und Unterstützungsangebote kommen für welche kommunalen Vorhaben in Frage? Am ersten NRW-Beratungstag will das MBWSV gemeinsam mit seinen Veranstaltungspartnern AAV, BEG, BLB, Forum Bauland, NRW.BANK, NRW.URBAN und der Staatskanzlei NRW diese und viele weitere Fragen beantworten. Ob es um die Eigentümerkommunikation, um Untersuchungen und Kostenberechnungen, Flächenrecycling, Planung oder Erschließung geht: Wir laden die Städte und Gemeinden des Landes NRW herzlich ein, sich sowohl in Vorträgen als auch in persönlichen, einzelfallbezogenen Beratungsgesprächen zu informieren, um Hürden und Herausforderungen der Flächenentwicklung gemeinsam zu bewältigen!

[VERANSTALTUNGS-PROGRAMM (PDF) ONLINE-ANMELDUNG] [zur BEG-Startseite]

Fotogalerie Polis Convention - Groschek: "Messe ist ein Geschenk für NRW"

Weitere Bilder vom NRW-Gemeinschaftsstand

 "Diese Messe sei ein Geschenk für die Stadtentwicklung in NRW", so die deutlichen Worte von von Messe-Schirmherr Michael Groschek. Die Frequentierung am NRW-Gemeinschaftstand suggeriert, dass dieses Geschenk bei den Empfängern auch angekommen ist: zur Fotogalerie.

Rund 180 Aussteller präsentierten sich in diesem Jahr auf rund 40% mehr Ausstellungsfläche als im Vorjahr. Die Messeteilnehmer als auch Aussteller wie die BEG, schätzen besonders die Möglichkeit, in hoher fachlicher und terminlicher Dichte Projekte mit vielen wichtigen Partnern vor Ort zu besprechen und voranzutreiben, in einem Akteurskreis, der Entwicklung, Planung und Finanzierung in NRW abbilde, aber auch den Flair des Veranstaltungsortes inklusives der vertretbaren Anreise. [zur BEG-Startseite]


17. und 18. Mai 2017: Stadtentwicklungsmesse Polis Convention - Rahmenprogramm am NRW-Stand steht!



Die diesjährige Stadtentwicklungsmesse Polis Convention in Düsseldorf steht kurz bevor (wie berichtet 03/2017) und der NRW-Gemeinschaftsstand hat ein abwechslungsreiches RAHMENPROGRAMM ausgearbeitet: Von Themen wie Stadtentwicklung auf Kleingärten über soziale Baulandentwicklung und Brachflächenmobilisierung für Flüchtlingsunterkünfte bis zu Neuigkeiten aus dem Flächenpool NRW [zum Stand-Programm, PDF].

Gerne laden wir Sie zu den Gesprächsrunden oder Besprechungen mit den jeweiligen Projektleitern ein. Kontaktieren Sie uns - wir freuen uns auf Sie! [www.polis-convention.de] [zur BEG-Startseite]