Bielefeld: Gewerbeansiedlung und Firmensitzverlagerung am ehemaligen Empfangsgebäude Quelle

Ein alteingesessenes Bielefelder Unternehmen expandiert räumlich und siedelt sich auf dem Bahnhofsgelände in Bielefeld-Quelle an. Die Firma Brinkmann Baustoff und Transport GmbH, spezialisiert auf Bodentransporte, Ausschachtungen und Abbrüche, legt am neuen Standort drei bisherige zusammen: Auf das 9.000 Quadratmeter große Grundstück wird zum einen der zu klein gewordene Stammsitz aus Bielefeld-Senne verlagert, zudem kann ein etwa 800 Quadratmeter großer Lagerplatz aufgegeben werden. Ein 4.000 Quadratmeter großes, als Materiallager genutztes Pachtgrundstück grenzt unmittelbar an das Bahnhofsgelände, so dass sich hier eine Zusammenlegung ergibt. Provisorisch wird das unauffällige Empfangsgebäude aus den 50er Jahren noch als Büro genutzt, parallel wird der Güterschuppen zurückgebaut und ein Bauantrag für ein neues, etwa 250 Quadratmeter großes Bürogebäude gestellt. Verkehrsgünstig ist die Lage nicht nur aufgrund des Gleisanschlusses, sondern gerade aufgrund der nicht weit entfernten Autobahnanbindung.

Als Käuferin und zukünftige Vermieterin tritt die Ehefrau des Geschäftsführers auf. Seitens der BEG herrscht Zufriedenheit, dass nach mehrjähriger Suche und Verhandlungen  eine überzeugende konzeptioinelle Lösung gefunden wurde, die den Standort belebt und Arbeitsplätze vor Ort sichert. [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten