Neuer Busbahnhof in Kleve offiziell eröffnet

Foto: Stadt Kleve
Eine „ganze Jahreszeit früher“ als geplant – denn Ziel war die Fertigstellung des Bauvorhabens im Sommer 2016 – konnte  Bürgermeisterin Sonja Northing gemeinsam mit VRR-Vorstandsprecher Martin Husmann sowie Vertretern der BEG und weiteren Gästen den neu gestalteten Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) offiziell seiner Bestimmung übergeben. Der ZOB ist wesentliches Element der durch die BEG finanzierten und gemeinsam mit der Stadt Kleve erarbeiteten städtebaulichen und verkehrlichen Rahmenplanung für den Bahnhofsbereich Kleve. Weitere Bestandteile dieser Planung sind die Entwicklung des Vorplatzes mit Hilfe von Städtebauförderungsmitteln des Landes NRW sowie die Schaffung zweier Baufelder für eine moderne Neubebauung vor dem Bahnhof. Die Stadt Kleve hatte für dieses Vorhaben die Grundstücksflächen der DB Station & Service AG über die BEG erworben.

Mit dem neu geschaffenen überdachten Kombi-Bahnsteig wird den Fahrgästen der Umstieg zwischen Bus und Bahn erleichtert. Der neue Busbahnhof verfügt über ein dynamisches und barrierefreies Fahrgastinformationssystem, auf dem die Abfahrzeiten von Bussen und Bahnen in Echtzeit angezeigt werden. Zusätzlich wird der Barrierefreiheit durch den Einbau von taktilen Leitsystemen und die Errichtung von Behindertenstellplätzen Rechnung getragen. Der komfortable Umstieg zwischen Bus, Bahn und Fahrrad wird durch das Angebot von Fahrradboxen und - ständern komplettiert, für E-Biker steht außerdem eine Stromsäule zum elektrischen Aufladen zur Verfügung. 

Die ZOB-Maßnahme mit Gesamtkosten von rund 2,34 Millionen Euro wurde mit Zuwendungen in Höhe von 1.765.500 Euro durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) unterstützt.

Für das denkmalgeschütze Bahnhofsgebäude hat die BEG gemeinsam mit der Stadt Kleve ein Investorenauswahlverfahren durchgeführt. Derzeit laufen Gespräche zwischen Investoren bezüglich des Verkaufs und der Sanierung des Gebäudes. Zielsetzung ist eine Beurkundung im April / Mai 2016. [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten