Solinger Hotelprojekt an der Schiene nimmt Fahrt auf

Solingen Bf
Die Stadt Solingen, Deutsche Bahn AG und BEG auf der Ostseite des Hauptbahnhofes in Ohligs Platz für ein Hotel mit über 150 Zimmern geschaffen, die Baugenehmigung wird laut Stadt in diesen Tagen erteilt.

Investoren des rund 20-Millionen-Euro-Projekts sind Karsten Monke, Inhaber des Architekturbüros Archwerk, und Marc Thiel, Geschäftsführer der Seneca Advisors GmbH in Berlin. Die ersten Übernachtungen sollen 2022 möglich werden. Das Hotel in Ohligs richtet sich vor allem an Messegäste in Köln und Düsseldorf und sollen hier für verkehrlich gelungene Anbindung sorgen. Via Schiene sind beide Städte in rund 25 Minuten erreichbar.

Im Zuge des Hotel-Neubaus wird auch der dortige Vorplatz auf der Ostseite des Hauptbahnhofes neu gestaltet, Städtebaufördermittel sind bereits bewilligt. [zur BEG-Startseite]

1 Kommentar: