Rheinischer Esel: AlleenRadwege-Bau beginnt




Die alte Bahntrasse „Rheinischer Esel“ wird bis zum Sommer 2011 Witten und Bochum-Langendreer als Radweg verbinden. Dieser Lückenschluss für das vorhandene Radwegenetz entsteht auf einer Länge von 5,6 Kilometern und ist mit 2,5 Millionen Euro förderfähig aus dem Handlungsprogramm Alleenradwege NRW. Rechzeitig vor der Nistschutzzeit, in der nicht mehr gerodet werden darf, beginnt nun der Freischnitt vom Pflanzenwuchs. Mit der Aktivierungshilfe durch die BEG NRW sowie dem Engagement der Wittener und Bochumer Verwaltungsspitze, konnte die Umsetzung nur 18 Monate nach der Auftaktpräsentation durch die BEG im Rat der Stadt Witten beginnen. Die Wahrung erhaltenswerter Bahnrelikte ist ein Standard, den das Alleenradwegeprogramm einfordert und der den Freizeitwert der neuen Infrastruktur zusätzlich steigern wird. [Bildquelle: www.derwesten.de vom 12.01.2010]

Keine Kommentare:

Kommentar posten