Startschuss am Güterbahnhof Lippstadt

Die Realisierungsphase für das Projekt "Neues Einkaufen südliche Altstadt" in Lippstadt läuft an. Der Stadtrat stimmte Ende Dez. 2009 dafür, das rund 35.000 qm große Güterbahnhofs-Gelände, nebst weiteren Flächen im Stadtgebiet, von der BahnflächenEntwicklungsGesellschaft NRW mbH (BEG) zu erwerben. Die BEG hatte zuvor gemeinsam mit der Stadt Lippstadt im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs die Planungsperspektiven geklärt sowie gutachterlich die Kosten für die Maßnahmen ermittelt, die erforderlich sind, um die Fläche der kommunalen Planungshoheit zuzuführen.

Die Stadt Lippstadt wird in einem europaweiten, zweistufigen Verfahren einen Investor für das geplante Einzelhandelsprojekt suchen. Die Fläche wird unter Inanspruchnahme von Städtebauförderungsmitteln neu erschlossen. Damit werden auch die Anstrengungen der Stadt Lippstadt unterstützt, die Altstadt durch die Aufwertung der innerstädtischen Randlage zu stärken und einen städtebaulichen Zusammenhang zur Fußgängerzone zu erzeugen. Ein Zuwendungswendungsbescheid des Landes in Höhe von 804.000 Euro liegt bereits vor.

Keine Kommentare:

Kommentar posten