Eröffnungsgespräche in den BEG III-Kommunen beginnen

© Superbass / CC-BY-SA-3.0 (via Wikimedia Commons)
240 nordrhein-westfälische Kommunen sind insgesamt am BahnflächenPool NRW beteiligt; in 35 jüngst hinzu gekommenen Städten und Gemeinden wird die Veräußerung und Umnutzung entbehrlicher Bahnflächen in diesem Jahr erstmals seitens der BEG betrieben. Dazu werden die Eröffnungsgespräche mit den Verwaltungsspitzen vor Ort derzeit terminiert.

Den Auftakt dazu hat die Eifel-Gemeinde Dahlem gemacht. Der stellvertretene Bürgermeister Helmut Etten und der Bereichsleiter Planung hießen BEG-Geschäftsführung und die Projektleitung Willkommen, um den Rahmen der künftigen Zusammenarbeit zu besprechen, insbesondere die Bedeutung und Wirkung der erforderlichen Konsensvereinbarung. Unter anderem bildet diese die notwendige Grundlage für die BEG, um aus ihren Entwicklungsmitteln vorbereitende Untersuchungen und Gutachten zu beauftragen. Die Gemeinde Dahlem verspricht sich vor allem Fortschritte in Richtung Realisierung der geplanten Park&Ride-Anlage. Der Bahnhof Dahlem-Schmidtheim wird außerdem zu einem Bestandteil des 3. Empfangsgebäude-Paketes und somit zu einem weiteren Kooperationsbereich mit der BEG. Die unterzeichnete Kooperationsvereinbarung der Gemeinde Dahlem ist 3 Tage nach dem Eröffnungsgespräch bei der BEG eingegangen. [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten