Alleenradweg Beverungen-Dalhausen bald komplett: Eröffnung des Teilabschnitts in Dalhausen

Mit der Fertigstellung des 2,7 Kilometer langen Teilstücks im Ortsteil Dalhausen ist der Bau des insgesamt 4,1 Kilometer langen Alleenradweges von Beverungen (auf dessen Stadtgebiet sich ein weiteres Teilstück von 1,4 Kilometern Länge befindet) zum Ortsteil Dalhausen so gut wie abgeschlossen. Einzig über Fragen der Ausführung von Anpflanzungen oder Position von Sitzbänken muss noch abschließend beraten werden, bevor auch der Beverunger Teil offiziell eröffnet werden kann – denn zugänglich ist auch dieser nun schon seit längerem. 

Bauamtsleiter Ludger Ernst, Bürgermeister Hubertus Grimm und BEG-Geschäftsfüher Thomas Lennertz freuten sich neben zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern und weiteren an der Realisierung Beteiligten über das jüngste Resultat, das mithilfe des 2008 durch die BEG initiierten Programms „Alleenradwege auf stillgelegten Bahnstrecken“ erzielt werden konnte. Mit insgesamt 970.000 Euro an Fördermitteln konnte nicht nur der Erwerb der beiden Teilstücke, sondern auch die gesamten Planungs- und Baukosten sowie die Kosten für die Beschilderung finanziert werden.
Die Baumaßnahme, die ursprünglich sowohl in Beverungen als auch in Dalhausen als bundesstraßenbegleitender Radweg vorgesehen war, konnte - insbesondere dank der engen Kooperation mit Straßen.NRW - auf der jeweils parallel verlaufenden Bahntrasse realisiert werden und erreichte damit erst ihre jetzige Qualität.
Uneingeschränkten Zuspruch und Begeisterung löste das Projekt vor allem auch in der Dalhausener Bevölkerung aus, die sich seit langem eine sichere Radwegeverbindung wünscht – ein laut Bezirksausschussvorsitzendem Bernhard Villmer seit über 15 Jahren währendes Dauerthema in Dalhausen. Bei der Gelegenheit dankte dieser auch noch einmal dem ehemaligen Bürgermeister Christian Haase sowie Bauamtsleiter Ludger Ernst für ihr entschlossenes Engagement seit Bekanntwerden der Fördermöglichkeiten. 
Dass der Radweg aber auch touristische Ansprüche erfüllen wird, zeigte der Besuch einer Gruppe Radsportfans aus dem hessischen Deisel, die eigens für eine Testfahrt gekommen war und nach den Eröffnungsreden zusammen mit zahlreichen weiteren Radfahrern kräftig in die Pedale trat. Durch Hinweisschilder auf die Sehenswürdigkeiten Beverungens und Dalhausens sollen außerdem Nutzer der Fernradwege R4 und R99 in die Stadt geleitet werden. [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten