Bürgerwerkstatt in Duisburg-Wedau trotz Sommerhitze gut angenommen

Am 26. und 27. August fand in der ehemaligen Ausbildungswerkstatt auf dem Projektgelände in Duisburg-Wedau eine Bürgerwerkstatt zur Rahmenplanung des 90 Hektar großen Geländes statt. Trotz Temperaturen von über 30 Grad versammelten sich zahlreiche Interessierte, um Fachinput zum aktuellen Planungsstand zu erhalten, Diskussionen zu führen, Fragen zu stellen und Anregungen einzubringen.

Der erste Werkstattnachmittag bestand zu einem Großteil aus Theorie: Fachplaner, Vertreter der beteiligten Fachbereiche bei der Stadt Duisburg sowie Thomas Lennertz als Vertreter des Team Wedau, in dem DB Immobilien Region West und die BEG NRW gemeinsam an der Umsetzung des Projektes arbeiten, erläuterten den aktuellen Planungsstand. Im Anschluss ergaben sich Diskussionen rund um sensible Themen wie Verkehr, Lärm, Boden- und Artenschutz. 

Moderator Jens Stachowitz führte durch die zweitägige Veranstaltung und sorgte dafür, dass Diskussionen und Erläuterungen nicht im "Planerdeutsch" erfolgten und Fragen aus der Bürgergruppe nicht untergingen. Stiller Star der Veranstaltung war das ausgestellte Modell der Rahmenplanung, welches die Teilnehmer immer wieder anzog und als anschauliche Diskussionsgrundlage zum Dialogstifter wurde. 

Der zweite Veranstaltungstag bot unter anderem von Fachplanern begleitete Rundgänge über das Gelände. Wünsche und Anregungen zur Gestaltung des öffentlichen Raumes wurden per Fragebogen und Auswahlfotos abgefragt, ebenso wie weitere Anregungen und Kritik. Die Fachplaner sowie das Team Wedau und Vertreter der Stadt Duisburg standen durchgehend für Fragen zur Verfügung. 

Das Team Wedau dankt allen an der Organisation Beteiligten, insbesondere den Duisburger Bürgern, die durch ihre Mitwirkung an der Bürgerwerkstatt der Veranstaltung erst ihren Sinn gaben. Vielen Dank auch an das Team der Freiwilligen Feuerwehr Duisburg, das während der beiden hochsommerlich heißen Tage den Erwerb gekühlter Getränke vor Ort möglich machte.

Die Ergebnisse der Bürgerwerkstatt können auf der Internetseite des Projektes unter www.flächenentwicklung.de eingesehen werden. [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten