Bewegung in Hagen: Coillager der DB Schenker gesichert

Die Unternehmensgruppe Spedition Neuhaus hat 97.000 m² Grund und Boden aus dem DB-Flächenbestand am Standort Hagen Boele erworben. Dadurch kann das bestehende Coillager der DB Schenker Rail Deutschland AG dauerhaft für eine bahnaffine Nutzung gesichert werden. Kern des Grundstücksgeschäfts ist der Erwerb der heutigen Mietfläche durch den Käufer. Der Käufer verfügt bereits über einen Gleisanschluss und nutzt diesen zum Umschlag von Waren zwischen der Schiene und dem Lastkraftverkehr. Die DB Schenker Rail Deutschland AG betreibt auf der Nachbarfläche ein Coillager mit Gleisanschluss. Somit wird der Standort dauerhaft für eine bahnaffine Nutzung gesichert. Es war das erklärte Ziel der Vertragsparteien sowie der Stadt Hagen einen weiteren Gleisanschlussnehmer auf der Fläche anzusiedeln, die Gleise gemeinsam zu nutzen und so den Bahnstandort Hagen Boele zu sichern und weiter zu stärken.

Außerdem hat die Spedition Neuhaus neben der bereits angemieteten Betriebsfläche weitere gewerblich genutzte und vermietete Flächen sowie die bestehende Kleingartenanlage im sich nördlich anschließenden Bereich erworben. Für die Teilflächen der Kleingartenanlage besteht Einigkeit zwischen den Vertragsparteien, dass die kleingärtnerische Nutzung zunächst weitergeführt werden soll. In Folge der vorangegangenen, umfassenden Abstimmungen zu den technischen und rechtlich-vertraglichen Erfordernissen wird die BEG den Käufer auch nach Abschluss dieses Vertrages bei der Umsetzung des Projektes, insbesondere bei der Erreichung von Plan- / Baugenehmigungen und dem Abschluss des Infrastruktur-Anschlussvertrages, tatkräftig unterstützen. [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten