"Danke für die Geburtshilfe"

ist ein tolles Kompliment, welches Ute Schulze-Heiming von der Kleve Marketing GmbH & KG der BEG hat zu Teil werden lassen. Veranlasst dazu hat sie die positive Presseberichterstattung zur Saisoneröffnung der Grenzland-Draisine Kleve-Kranenburg. Einst suchten die Stadt Kleve, die Gemeinde Kranenburg und die niederländische Grenzstadt Groesbeek gemeinsam mit der BEG nach einer wirtschaftlich tragfähigen Lösung für einen rund 15 km langen, vollständig erhaltenen Gleisabschnitt. Die von der BEG beauftragte touristische Potenzialabschätzung bescheinigte der Bahnstrecke einen attraktiven Verlauf durch barocke Gartenanlagen und Naturschutzgebiete. Zentrale Anfangs- und Endhaltepunkte mit einer komplett sanierten „Zentralstation“ in Kranenburg samt Gastronomie und modernem NABU-Besucherzentrum ließen eine hohe Nachfrage erwarten, die sich heute bestätigt. Auch die technische Machbarkeitsstudie bestätigte die Umsetzungsfähigkeit eines Draisinenprojektes. Die finanzielle Förderung mittels der Euregio Rhein-Waal über das EU-Programm INTERREG IIIA ermöglichte den beteiligten Kommunen den Erwerb der Liegenschaften. Als Betreiber der Draisinenbahn gründeten drei Kommunen die gemeinsame Tochter „Grenzland-Draisine GmbH“.

Heute bietet die besondere Kombination der Streckennutzung Familien und Freundeskreisen ein lohnendes und gefragtes Ausflugsziel: das Erlebnis des Schienenfahrspaßes, der Atmosphäre von Gastronomie im Eisenbahnwaggon, auf der Veranda der sanierten Bahnhofsstation, beim Picknick am Grillplatz oder direkt auf der Draisine und natürlich die Besichtigungs- und Erholungsmöglichkeiten an den Streckenzielen. Zum inzwischen fünfjährigen Bestehen rechnet Geschäftsführer Willibrord Haas im Mai den 150.000sten Gast der Grenzland-Draisine. Buchungen für 9.700 Personen lagen bereits zum Saisonstart 2012 Ende März vor. Neben dem 10-Euro-Angebot auf den etablierten Routen zwischen Kleve und Kranenburg bzw. Kranenburg und Groesbeek entfallen ein Viertel der Buchungen inzwischen auf eines der zahlreichen Pauschalangebote, beispielsweise mit Kutschfahrt, Stadtführung durch Kleve, Weinprobe, Kaffee & Kuchen oder mit einer abendlichen Lichterfahrt. Ausführliche Informationen zum gesamten Angebot finden sich www.grenzland-draisine.eu . Wir wünschen weiterhin anhaltenden Erfolg beim „groß und stark“ werden! [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten