Wattendorff-Gelände in Nordwalde illustriert Flächenpool-Erfolg

Abbildung: www.wohnpark-wattendorff.de

Mit dem Start der Vermarktung des Projektes „Wohnpark Wattendorff“ hat das Flächenpool-Verfahren als Instrument der Brachflächenmobilisierung in der teilnehmenden Gemeinde Nordwalde einen beeindruckenden Erfolg zu verzeichnen.  Auch wenn die Abrissarbeiten der rückwärtigen Hallen noch nicht begonnen haben, liegt die tatsächliche Umsetzung, die Realisierung des Wohnparks Wattendorff, schon in greifbarer Nähe. Investor Georg Schoo ist hochzufrieden mit der Nachfrage, viele Bauplätze sind bereits reserviert.

Kurzer Rückblick: Seit November 2010 haben die beteiligten Parteien, die Gebr. Wattendorff GmbH & Co. KG als Eigentümerin sowie die Gemeinde Nordwalde gemeinsam mit dem Flächenpool NRW ein Konzept für die rd. 3 ha große innerstädtische Industriebrache erarbeitet. Dieses sah bereits einen Mischgebietsriegel an der Bahnhofstraße als Schutz für die im rückwärtigen Bereich geplante Wohnbebauung vor.
In einer öffentlichen Ausbietung durch den Flächenpool erhielt der heutige Investor Schoo den Zuschlag und erwarb im Oktober 2012 die Flächen und Gebäude.

Der durch das Verfahren erreichte Konsens und der Wille aller Beteiligten, die zentrumsnahe Industriebrache zukünftig sinnvoll zu nutzen,  führte schließlich dazu, dass der bis dato gültige Bebauungsplan sich derzeit im Änderungsverfahren befindet, um auch die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Umsetzung des Konzeptes zu schaffen. Wenn die Vermarktung der noch freien Bauplätze weiterhin so gut läuft, wird der Abriss der rückwärtigen Hallen kurzfristig erfolgen. Ein Teil der alten Wattendorff-Gebäude an der Bahnhofstraße wird erhalten und in die Planung einbezogen, womit – neben dem Charme der Industriearchitektur – der von den Voreigentümern gewünschte historische Bezug zur Vornutzung des Industriestandortes erhalten bleibt. 

Die Flächenpool-Akteure freuen sich, nach langer Zeit des Stillstandes gemeinsam mit dem Eigentümer, der Gemeinde Nordwalde und dem Investor Georg Schoo nun eine konkrete Entwicklung angestoßen zu haben. Hier zeigt sich erneut, dass die auf allen Seiten vorhandene Mitwirkungsbereitschaft und der Wille, Stillstände zu überwinden, für die Reaktivierungschancen wichtiger innerstädtischer Flächenpotenziale von großer Bedeutung ist. 

Weitere Informationen zum Projekt und dem Stand der Vermarktung finden Sie unter www.wohnpark-Wattendorff.de .

Die Pilotphase zum Flächenpool NRW ist eine Maßnahme der Landesregierung Nordrhein-Westfalens, getragen von der NRW.URBAN Service GmbH, unterstützt durch die BahnflächenEntwicklungsGesellschaft NRW mbH. (www.nrw-flaechenpool.de)

Keine Kommentare:

Kommentar posten