„Regional Railway Operations“: Verstetigung des deutsch-chinesischen Austausches

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ) hat erneut zum fachlichen Austausch zwischen zehn chinesischen Eisenbahn- und Verkehrsplanungs-Delegierten und ebenso vielen nordrhein-westfälischen Führungskräften sowie Vertretern des Bau- und Verkehrsministeriums (MBWSV NRW) eingeladen.

Die rechtlichen und praktischen Herausforderungen an der Schnittstelle von Schiene und Stadt wurden von den Besuchern aus der Provinz Jiangsu im Januar 2015 mit großem Interesse verfolgt und besprochen [wie berichtet]. Aus diesem Interesse resultierte die erneute BEG-Einbindung im Rahmen des GIZ-Workshops „Regionaler Schienenverkehr“ am 23.10.2015 in Düsseldorf. Schwerpunktthemen des halbtägigen Workshops war die Organisation von Eisenbahn-Infrastruktur und -Betrieb im Fachplanungs- und Flächenentwicklungskontext.

Der Entstehungshintergrund der BEG NRW sowie deren öffentlich-private Vermittlerrolle waren Kern des Inputs von Geschäftsführer Volker Nicolaus. Im Rahmen des Vortrags und Diskurs nutzte er seine Erfahrungen vom Jahresbeginn insbesondere, um auf die spezifischen Interessenschwerpunkte der Gäste einzugehen. [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten