„Die Eisenbahnen im Recht 2016“ - Veranstaltungsempfehlung für den 18. - 19. Februar 2016 in Dortmund

Die Forschungsstelle für deutsches und internationales Eisenbahnrecht (F/E/R) veranstaltet am 18. und 19. Februar ihre 12. Jahrestagung in Dortmund. Mit dem Leitthema „Die Eisenbahnen im Recht 2016 – Die Eisenbahnen und die Kommunen“ widmet sich die 1,5 tägige Veranstaltung aktuellen Entwicklungen und Rechtsprechungen von bahnrechtlichem Belang mit hohem Praxisbezug. So ist die Jahrestagung 2016 besonders auf den Informations- und Vertiefungsbedarf in den Kommunen ausgerichtet. 

Insgesamt acht renommierte Juristen und Fachleute aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Praxis hat Prof. Dr. Urs Kramer, Universität Passau und Vorstand F/E/R, gebeten, einen aufschlussreichen Einblick in ihren fachlichen Kanon zu vermitteln.

Neueste Leitentscheidungen im Eisenbahnrecht, Bahnlärm und Rechtschutz, baurechtliche Konflikte bei der kommunalen Planung und ordnungsrechtliche Herausforderungen der Betuwe-Route sind eine Auswahl der Themen, die in jeweils 45minütigen Beiträgen erörtert werden. Möglichkeiten zum vertieften Austausch mit den Referenten sind sowohl im Tagungsverlauf als auch beim gemeinsamen, abendlichen Ausklang geboten.

Alle Informationen zu Programm, Referenten und Veranstaltungsort finden sich unter www.f-e-r.org/fer/ . Anmeldeschluss ist der 13. Februar 2016. [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten