BUND sichert Bahnflächen für Natur- und Artenschutz

(Kartenausschnitt: Umweltbüro Essen / Ökoplan, 2008)

Titz, Kreis Düren: 102.000 qm ehemaliger Bahnflächen im Außenbereich – genauer: Teilstücke einer stillgelegten Bahnstrecke, festgesetzt als geschützter Landschaftsbestandteil – hat der ‚BUND Landesverband NRW‘ von der BEG NRW erworben. Aufgezeigt durch die von der BEG beauftragte Untersuchung zur ökologischen Werthaltigkeit der Flächen, hat der BUND die Gelegenheit genutzt und wird durch den getätigten Gesamterwerb der ehemaligen Bahnstrecke eine Stärkung und Steigerung des vorhandenen ökologischen Potenzials erreichen (vgl. November-Beitrag zu Bornheim) . [weiter zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten