Hauptbahnhof Münster: Investorenauswahlverfahren für die Ostseite

Die Stadt Münster und die BEG NRW mbH führen ein Investorenauswahlverfahren für die Entwicklung der Ostseite des Hauptbahnhofs in Münster durch.

Das Areal um den Hauptbahnhof und die Verkehrsstation selbst sind in der jüngsten Vergangenheit durch verschiedene Maßnahmen aufgewertet und modernisiert worden. Das Empfangsgebäude auf der Westseite wird derzeit durch den Eigentümer DB Station&Service AG zurückgebaut und durch ein städtebaulich ansprechendes Empfangsgebäude ersetzt. Die Fertigstellung ist 2016 vorgesehen.

Durch Neubebauung, Verkehrsflächen- und  Freiraumgestaltung soll nun auch die Ostseite in die positive Entwicklung des Gesamtstandortes einbezogen werden. Die BEG sucht daher gemeinsam mit den Grundstückseigentümerinnen Stadt Münster, DB Station&Service AG und DB Netz AG  für die rund 7.800 m² große Gesamtfläche einen verlässlichen Investor, dessen Konzept der besonderen Standortqualität architektonisch und städtebaulich Rechnung trägt. Möglich sind sowohl Kaufpreis- als auch Erbbaurechts-Gebote. Weitere Informationen sind auf der BEG-Startseite zu finden sowie nebst Teilnahmeunterlagen beim Büro Assmann Beraten + Planen GmbH zu erfragen. [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten