Bald seniorengerechtes Wohnen am Bahnhof Hochneukirch

[Foto: BEG, 2005]

„Alle Genehmigungen liegen vor“, teilte der Jüchener Dezernent Oswald Duda der Neuß-Grevenbroicher Zeitung in der vergangenen Woche mit. Damit kann die Neugestaltung und Aufwertung des Bahnhofareals Hochneukirch beginnen. Zur Realisierung der öffentlichen Maßnahmen hatte die Gemeinde bereits im Jahr 2004 das Bahnhofsgebäude und umliegende Flächen von der BEG erworben. Im letzten Monat verkauften Gemeinde und BEG gemeinsam weitere Bahnhofsflächen an einen örtlichen Investor, um neue städtebauliche Akzente zu setzen. Mithilfe der Bündelung verschiedener Förderprogramme investiert die Gemeinde Jüchen nun rund 700.000 Euro, um den Vorplatz und den Parkraum des alten Bahnhofs herzurichten.

Der Investor wird die künftige Standortqualität für einen vierteiligen Komplex mit 36 Seniorenwohnungen nutzen. Zudem sollen die historischen Bahngebäude umfangreich saniert und mit neuem Leben gefüllt werden. Mit dieser Planung reagieren die Akteure gemeinsam auf die Nachfrageentwicklung durch den demographischen Wandel. Der Baustart ist laut Duda für den Sommer 2010 vorgesehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten