Soest: Modernisierung und Verkehrsschnittstelle fertig gestellt

„Sie haben das Herz in die Hände genommen!“ – mit diesen Worten zollte Bau- und Verkehrsminister Lutz Lienenkämper den Soestern seinen Respekt. Mit dem Bürgermeister Dr. Eckhardt Ruthemeyer sowie dem stellvertretenden Leiter des Regionalbereichs West der DB Station&Service AG, Peter Kradepohl, eröffnete der Minister am 11. August 2009 im Beisein von Vertretern der BEG und zahlreicher weiterer Gäste die modernisierte Verkehrsstation, den neuen Bahnsteigtunnel mit Anbindung an die nördlichen Stadtteile sowie die neue P&R- und B&R-Anlage im nördlichen Bahnhofsumfeld. Insgesamt wurden rund 6 Mio. Euro in die Maßnahmen investiert, die vorwiegend aus Mitteln des Bundes und des Landes unter finanzieller Beteiligung der Stadt und der DB Station&Service AG finanziert wurden. Gleichzeitig startete die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Soest die Sanierungs- und Umbauarbeiten für das von ihr im Rahmen des 2. Empfangsgebäudepakets NRW“ erworbene Stadtbild prägende Empfangsgebäude.

Keine Kommentare:

Kommentar posten