Panorama-AlleenRadweg Bergneustadt-Gummersbach: Agger-Dörspe-Etappe wird feierlich eingeweiht

Sobald Alleenradwege-Abschnitte befahrbar sind, werden sie genutzt – diese Erfahrung wurde vielerorts gemacht. So sind sich der Bürgermeister von Bergneustadt, Wilfried Holberg, und der Gummersbacher Bürgermeister Frank Helmenstein, bei den sonnenverwöhnten Feierlichkeiten für die neue „Agger-Dörspe-Etappe“ einig: „Schon zur Einweihung kann man sagen, dass der Radweg ein voller Erfolg ist.“ Offiziell handelt es sich um den zehn Kilometer langen Bergneustädter Teil der Agger-Dörspe-Etappe des Bergischen Panoramaradwegs von Hattingen nach Olpe. Die Namensgebung entsprechend des Förderprogramms „Alleenradweg“ hat sich allerdings bei vielen Radlern, die diese Strecke schon seit Wochen nutzen, bereits eingebürgert.

Die Bürgermeister kündigten an, die touristische, optische und gesellschaftliche Verbindung der Städte weiter vertiefen zu wollen. Ihr besonderer Dank galt den zahlreichen Förderern und Unterstützern, insbesondere Frank Remmel: Der Historiker hat die Industriegeschichte des Agger- und Dörspetals für 18 Infotafeln entlang der Strecke zusammengestellt. Die BEG freut sich über den weiteren Abschnitt der Erfolgsgeschichte des Landesprogramms „Alleenradwege auf stillgelegten Bahnstrecken.“ [s. auch Blogeintrag 09/2015] [zur BEG-Startseite]

Keine Kommentare:

Kommentar posten